ABV-Zimmertheater

Stuttgarts ältestes Amateurtheater

Unsere Gastproduktionen


Neu im Programm!

Ich Romeo, Du Julia

Komödie von William Shakespeare, Wolfgang Bruns, Ulli Haussmann und Stephanie Kunz

In jedem Theater gibt es eine Kantine. Diese sind meist im Keller des Theaters gelegen, preisgünstig und schlicht. Dort unten können die Schauspieler nach der Vorstellung einen trinken oder vor der Vorstellung etwas essen, oder vorher etwas trinken und nachher etwas essen und zwischendurch mal einen trinken.

Wenn ‚oben‘ eine Vorstellung von „Romeo und Julia“ läuft und man gerade nicht dran ist; weil man im Stück nur einen einzigen Satz zu sagen hat, dann kann man ‚unten‘ über Lautsprecher hören, wie die anderen „oben“ spielen und alles, was dort gespielt wird, kritisch würdigen. Und wenn nach Einschätzung von Kantinenwirt Priebe und Kleindarsteller Heitmeyer die Tragödie selbst zur Tragödie gerät heißt ihre Lösung: selber spielen!

Dauer: ca. 2 Stunden mit Pause

Regie: H.P. Wilbert

Es spielen für euch: H.P. Wilbert und Uwe Kaltenmark

Spieltermine: Premiere, am Freitag 01.11.2019 um 20 Uhr

SA. 02.11. | FR. 08.11. | SA. 09.11. |
SO. 10.11. | FR. 15.11. | SA. 16.11. |
SO. 17.11. | FR. 22.11. | SA. 23.11. |

Beginn jeweils um 20 Uhr, sonntags bereits um 18 Uhr.

Neu im Programm!

Flamenco Live mit El Pasaje Flamenco

Ein musikalisches Erlebnis für Augen und Ohren! Mit großer Leidenschaft interpretiert "El Pasaje Flamenco" unterschiedliche Flamencostile, die sich u. a. in Rhythmik und Harmonik unterscheiden. Durch diese musikalisch-tänzerische Darbietung wird das Publikum des Zimmertheaters unweigerlich in den Bann der verschiedensten Stimmungen des Lebens gezogen. Nicht nur für Flamenco-Fans ein Genuss!

Mit Melanie Padilla (Gesang), Annette Brenner und José Arco Pérez  (Tanz), Philip Reinhardt (Gitarre) und José Antonio Asensio Paéz (Perkussion).

Dauer: ca. 2 Stunden mit Pause

Spieltermine: SO. 01.12.2019 | SA. 06.06.2020

Beginn jeweils um 20 Uhr, sonntags bereits um 18 Uhr.            

Fotos: Franziska Molina

  • 1a_FranziMolinaFotografie_Flamenco(3von92)
  • 1b_FranziMolinaFotografie_Flamenco(42von92)
  • 1c_FranziMolinaFotografie_Flamenco(79von92)schwarz
  • FranziMolinaFotografie_Flamenco(34von92)

Neu im Programm! - Interkulturelle Begegnungen.

200 Jahre West-östlicher Divan

Am 28. August 1819 veröffentlichte Johann Wolfgang von Goethe bei der Cotta ́schen Verlagsbuchhandlung in Stuttgart erstmals seinen "West-östlichen Divan". Der fiktive Dialog mit dem persischen Dichter Hafis wurde zur ersten Kulturbrücke zwischen Orient und Okzident.

Daran erinnert das Lesefest. Dabei werden Dichterinnen und Dichter aus Ländern des islamischen Kulturkreises sowie aus dem deutschen Sprachraum gemeinsamen lesen und sich austauschen. Sie wollen persönlich fortsetzen, was Goethe begonnen hat. Viele Stuttgarter Vereine beteiligen sich an dem Projekt.

Für das Programm verantwortlich sind:

Widmar Puhl, Ahmet Gül (Turkuaz e.V.), Cornelia Lanz (Zukunft Kultur e.V.) und Maria Tramountani („Literally Peace“).

Lesung: Dialoge unterwegs

Lesung der Schweizer Lyrikerin Ruth Loosli mit Texten über den Sufi-Mystiker RUMI und seine „kleine“, unbekannte Schwester Lallachi sowie des Syrers Yamen Hussein vom PEN-Programm „Writers in Exile“. Neben neuen Texten liest er aus dem Buch SALAM YAMEN – LIEBER SAID, Kirchheim Verlag München, das er 2018 zusammen mit dem iranischen Exil-Dichter SAID veröffentlicht hat. Es entstand aus einem poetisch-lyrischen Dialog, der schließlich zur persönlichen Begegnung führte.

Dauer: ca. 3 Stunden mit Pausen

Spieltermin: Sa. 30.11. 2019

Beginn um 19 Uhr!

Neu im Programm!

Heilix Spässle

Echt alles improvisiert? Kein Text, keine Tricks? Nix einstudiert?

Genau! Was bei uns passiert, kann kein Drehbuch vorhersehen. Aus Zurufen des Publikums entstehen Figuren, Geschichten, Welten. Doch im nächsten Moment, kann sich schon alles wenden...

Alles ist echt improvisiert, neu, spontan und nie wiederholbar - jeder Auftritt eine Uraufführung.


Dauer: ca. 2 Stunden mit Pause

Spieltermine: FR. 29.11. 2019 | SA. 30.05. |

Beginn jeweils um 20 Uhr.         

Neu im Programm!

Theater Puellarum: Verzeihung, halten Sie mal die Axt?

Schaurig komische Geschichten zum Hören und Sehen.

Lesung, Schauspiel und Musik.

Nichts ist so, wie es scheint. Oder etwa doch? Wem kann man trauen? Und wem nicht? Hier wird in Geschichten, Liedern und Gedichten verschiedener Autoren von schaurig-komischen Begebenheiten erzählt. Skurril, mit einem Hang zum Makaberen. Bitterböse, komisch und rabenschwarz.

Eine Mordsunterhaltung!

„Verzeihung, halten Sie mal die Axt“ ist ein buntes Programm aus Geschichten, Liedern und Gedichten zum Fürchten, Wundern und Drüberlachen von Roald Dahl, E.W. Heine, Georg Kreisler und vielen anderen, liebevoll zusammengestellt und in Szene gesetzt durch das Theater Puellarum.

Es singen und spielen (in alphabetischer Reihenfolge): Rolf Führinger, Anita Güers, Stephanie Lauppe

Dauer: ca. 2 Stunden mit Pause

Spieltermine: FR. 05.06.2020

Beginn um 20 Uhr.         

Wieder mit dabei! - Freitag gehört dem Humor.

Zartbitter

Eine Kalorienreiche Komödie von Lars Lienen 

Eine Chocolaterie in einer europäischen Großstadt. Zwei Chocolatiere in einer gemeinsamen Küche. Tom liebt Schokolade, Samantha liebt Schokolade. Aber Tom liebt nicht die Frauen und Samantha hasst schwule Männer. Eine kalorienreiche und giftsprühende Kombination, die plötzlich tödliche werden kann, wenn beide denselben Mann lieben ...

Eine bissigböse Komödie, garantiert politisch unkorrekt und voller Schokolade!

Dauer: ca. 2 Stunden mit Pause

Regie: H.P. Wilbert

Es spielen für euch: Lia Grundhöfer und Uwe Kaltenmark

Spieltermine: Wiederaufnahme, am Freitag 25.10.2019 um 20 Uhr

2019: FR. 06.12.

2020: FR. 07.02. | FR. 03.04. | FR. 22.05. | FR. 12.06. |

Beginn jeweils um 20 Uhr.

  • IMG_8794
  • IMG_8880
  • IMG_8864
  • IMG_8835
  • IMG_8799


Wieder mit dabei!

Anderthalb Stunden zu spät

Komödie Gérald Sibleyras und Jean Dell

Pierre und Laurence - seit über 20 Jahren verheiratet - sind zum Abendessen bei Freunden eingeladen. Pierre wartet schon seit einer Viertelstunde darauf, dass seine Frau endlich fertig wird.

Doch im letzten Moment beschließt sie, dass sie keine Lust mehr hat, mitzukommen. Denn sie will endlich mal reden: Über sich, über ihn, über ihre Kinder, über ihre Beziehung aber vor allem über das, was ihnen noch bevorsteht…

Dauer: ca. 2 Stunden mit Pause

Regie: H.P. Wilbert

Es spielen für euch: Judith Johannsen und Uwe Kaltenmark

Spieltermine: Wiederaufnahme, am Freitag 17.04.2020 um 20 Uhr

Spieltermine:

SA. 18.04. | FR. 24.04. | SA. 25.04. |
SO. 26.04. | FR. 08.05. | SA. 09.05. |
SO. 10.05. | FR. 15.05. | SA. 16.05. |

Beginn jeweils um 20 Uhr, Sonntags bereits um 16 Uhr.

  • 20190412_202554
  • 20190412_203023
  • 20190412_211503
  • 20190412_212857
  • 20190412_212805

 

Wieder mit dabei! - Samstags wird's magisch.

Wunderwerk 1.0

Mit Jürgen Metzger, Alexander Anders und Gästen

Erleben Sie einen Abend voller Magie und Überraschungen!

Jürgen Metzger und Alex Anders entführen Sie mit exklusiver Zauberkunst und humorvollem Entertainment in die Welt der Wunder und des Staunens. Lassen Sie sich beeindrucken von unglaublicher Fingerfertigkeit und dem verblüffenden Spiel mit Ihren Gedanken!


Spieltermine: Wiederaufnahme, am Samstag 26.10.2019 um 20 Uhr

Spieltermine: jeweils SA. 07.12. | SA. 08.02. | SA. 04.04. | SA. 23.05. | SA. 13.06. |

Beginn jeweils um 20 Uhr.