Regie: H. P. Wilbert

Es ist etwas faul im Monument House, dem Sitz der Familie Henk. Der Anwalt Mortimer Crayle, der die verbliebenen fünf Familienmitglieder ins Haus geladen hat, um das Erbe aufzuteilen, spielt offensichtlich kein ganz astreines Spiel. Und da die Henks seit vierhundert Jahren dafür bekannt sind, jeden aus dem Weg zu räumen, der ihnen nicht passt, kommt es sehr schnell zu einem ausgesprochen fröhlichen und schwarzhumorigen Morden, in das auch scheinbar Unbeteiligte hineingezogen werden…

Zum Autor:

Norman Robbins ist als Schauspieler, Regisseur und Autor international bekannt. Er begann als Operetten-Sänger, aber sein unwiderstehlicher Humor machte ihn schon bald zum Partner vieler britischer Top-Komödianten. Und er verfasste eine Reihe  ebenso erfolgreicher Komödien, wie zum Beispiel "Schau nicht unters Rosenbeet" und die Fortsetzung „Zum Henker mit den Henks!“

Norman Robbins ist verheiratet und lebt mit seiner Frau und zwei  Kindern in einem hübschen viktorianischen Pfarrhaus in der Nähe von Dartmoor, England.