Regie: Robert Atzlinger

Es ist Weihnachten, jedoch wird es alles andere als ein idyllisches Weihnachtsfest auf dem abgelegenen Landsitz im verschneiten Frankreich. Eine Familie hat sich dort versammelt, um gemeinsam die Festtage zu verbringen.

Doch wo ist Marcel, der Herr des Hauses? Die Antwort ist für die ausschließlich weiblichen Anwesenden ein Schock. Er ist tot, er wurde im eigenen Bett erdolcht. Die Seifenblase einer scheinbar idyllischen Familie zerplatzt und die Suche nach dem Mörder oder besser gesagt der Mörderin wird zur psychischen Zerreißprobe. Denn jedem ist klar, dass nur eine der anwesenden Damen die Tat vollbracht haben kann.