Regie: Hans-Peter Wilbert

Ein Theaterensemble am Rande der Verzweiflung: einer der Schauspieler fällt aus der Rolle.

Mitten im Stück, mitten auf der Bühne lässt er seiner Eifersucht freien Lauf, schert sich weder um die Vorstellung noch um die Zuschauer. Ein Albtraum für den Rest der Truppe, zumal sie auf jeden Abonnenten angewiesen ist.

Was also tun? Abgehen? Weiterspielen? Beides klappt nicht, und so muss das gebeutelte Schauspielensemble irgendwie über die Zeit kommen. Leichter wird´s nicht, als auch noch ein alternder, trinkfreudiger Shakespeare-Darsteller und die diensthabende Krankenschwester auf der Bühne erscheinen...