Regie: H. P. Wilbert

Seit das Ehepaar Manningham vor sechs Monaten in ein neues Haus gezogen ist, geschehen merkwürdige Dinge. Gegenstände verschwinden auf unerklärliche Weise, um dann wieder aufzutauchen. Birgt das düstere Haus Geheimnisse? Oder hat Bella Manningham die Geisteskrankheit ihrer Mutter geerbt, wie es ihr Gatte befürchtet? Und Bella, die sich zu Tode fürchtet, beginnt allmählich selbst, an ihrem Verstand zu zweifeln....

Zum Autor:

Patrick Hamilton (1904 – 1962) schrieb bereits als Teenager experimentelle Lyrik. Nach seiner Schulzeit ging er nach London, wo er sein Geld als Schauspieler und Stenotypist verdiente.

Berühmt wurde er bei uns vor allem mit seinen Theaterstücken "Gaslicht" (Gaslight) und "Cocktail für eine Leiche" (Rope). In seinen letzten Lebensjahren brauchte Patrick Hamilton den "Whisky wie ein Auto das Benzin".