Eine gespenstische Abtei und ein verborgener Schatz sorgen für Spannung bis zum Schluss...

Januar und Februar 2017

Fremde Pantoffeln unter dem Bett sorgen für ein Chaos voller Halbwahrheiten...

November und Dezember 2016

Inspektor Hollister wird mit der Untersuchung eines Unfalles betraut. Doch die fünf Frauen, die das Anwesen bewohnen, lassen sich nicht von ihm in die Karten sehen.

April 2016

Ein nobles Apartment in bester Wohnlage in New York ist der Schauplatz einer turbulenten und sarkastischen Komödie um Profilneurosen, Ehekrisen, Untreue und Eitelkeiten.

Januar 2016 - Februar 2016

Don Baker, jung und gerade von zu Hause ausgezogen, könnte das Leben in vollen Zügen genießen, wenn seine Mutter ihn liesse. Dann platzt die lebensfrohe und quirlige Jill in sein Leben.

November 2015 - Dezember 2015

Die Bank ist pleite und wird gestürmt. Drei Bänker und eine Kundin, die ihr Vermögen verloren hat, haben sich im Tresor eingeschlossen. Und dann wird die Luft knapp.

März 2015 - April 2015

Im Revuetheater Soho Rose kam eine chinesische Tänzerin unter mysteriösen Umständen ums Leben. Doch bald schon gibt es die nächste Tote.

Januar 2015 - Februar 2015

Auch Geister wollen ihre Privatsphäre haben. Dies ändert sich jedoch, als ein erfolgloser Autor und seine schwangere Frau in das Haus einziehen.

November 2014 - Dezember 2014

Regie führen, das ist manchmal wie Gruppentherapie, und der Regisseur ist der Therapeut. Der hat im Fall von Carsten ganz schön was auszuhalten. Denn die Mitglieder seines Ensembles könnten kaum unterschiedlicher sein.

März 2014 - Mai 2014

Es geht um Beziehungen, um Zwischenmenschliches und die zwischenmenschliche Beziehungs-Problematik, die jeder von uns kennt!
Und das alles spielt an einem Ort, der so gar nichts mit dem „Himmel auf Erden“ gemeinsam hat!

Januar 2014

Zuerst die gute Nachricht: Romeo und Julia sind nicht gestorben!

Nun die schlechte: sie sind verheiratet!

Zu guter Letzt muss sich Shakespeare selbst aus dem Grab mühen, um die Konflikte des Paares und dessen Tochter auf die eine oder andere Art beizulegen...

November 2013 - Dezember 2013

Eine düstere, heruntergekommene Villa irgendwo in England, neblige Gärten und eine mehr als eigenartige Familie. Jeder der 6 Sprösslinge der Familie hofft auf die Millionen des verstorbenen, steinreichen Vaters. Doch am Tag der Testamentseröffnung taucht eine zusätzliche Erbin auf und das Morden beginnt...

Februar 2013 - April 2013

Eine italienische Oma, die einfach nicht satt zu kriegen ist, treibt ihre Familie zu immer drastischeren Maßnahmen, um ihren Hunger zu stillen und die Familie vor dem Ruin zu bewahren. Leider sind sie dabei dank des maßlosen Hungers der Oma nie dauerhaft erfolgreich...

November 2012 - Januar 2013

John Candle, erfolgreicher Romanautor, arrangiert bei sich zuhause eine Séance und lädt zu diesem zweck ein weiteres Ehepaar und eine Wahrsagerin zu sich nach Hause ein.

Der Wahrsagerin gelingt es trotz aller Zweifel der übrigen Anwesenden, John's erste Frau Julia zu rufen. Unglücklicherweise kann nur er sie sehen und hören...

November 2011 - Januar 2012

Simon Cable wird mit Vergiftungserscheinungen ins Krankenhaus St. Judes eingeliefert. Als er erwacht, kann er sich an nichts mehr erinnern.

Nach und nach beginnen sich Teile seiner Erinnerung zusammen zu setzen. Die Erinnerung liefert aber mehr Fragen als Antworten…

März und April 2011

Ein Theaterensemble am Rande der Verzweiflung: einer der Schauspieler fällt aus der Rolle.

Was also tun? Abgehen? Weiterspielen? Beides klappt nicht, und so muss das gebeutelte Schauspielensemble irgendwie über die Zeit kommen...

November 2010

Nach dem Sieg im Ring über Herzog Frederick muss Orlando in den Ardennerwald fliehen, um dessen Rache zu entgehen. Hier ist er auf der Suche nach sich selbst und seiner Liebe Rosalinde, die sich jedoch als Mann verkleidet ebenfalls auf die Suche nach der Liebe macht. Bald schon fragt sich nicht nur Orlando: Woher weiß ich eigentlich, wer ich bin?

Im Jahr 2009

In einer verschneiten, abgelegenen Villa wird der Hausherr im Bett ermordet und nur eine der anwesenden Frauen kann die Mörderin sein…

Im Jahr 2009

Ein gutbürgerliches Ehepaar samt seinem Besuch unterhält sich - wenn man ihre schablonenhafte, sinnentleerte Konversation überhaupt so bezeichnen kann. Denn egal welche Worte sie sprechen, die Figuren verharren in ihren eigenen Vorstellungen, bleiben gefangen in ihrer Isolation.

Im Jahr 2007

Im Jahr 2007

Regie: Robert Atzlinger

Der Prinz Philipp, Thronfolger, trifft bei einem Spaziergang dieses nicht anziehende, abstoßende Mädchen. Yvonne ist latschig, apathisch, schwächlich, schüchtern, langweilig und ängstlich. Der Prinz kann sie vom ersten Augenblick an nicht ausstehen, sie enerviert ihn zu sehr; aber zugleich kann er auch nicht ausstehen, dass er die unglückliche Yvonne hassen muss.

In ihm bricht eine Empörung aus gegen das Gesetz der Natur, das den Jünglingen gebietet, nur

...

Im Jahr 2005

Regie: Robert Atzlinger

Kaiser Romulus wohnt seit seinem Amtsantritt mit seiner Frau Julia, seiner Tochter Rea, einigen Bediensteten und vor allem mit seinen Hühnern, denen er immer Namen bereits verstorbener Kaiser gibt, auf seinem Landsitz in Campanien.

Er kümmert sich nicht um das Reich, das Wichtigste sind ihm seine Hühner. Selbst als der Präfekt Spurius Titus Mamma mit schlimmer Nachricht aus Pavia, wo das römische Heer vernichtend geschlagen worden ist, ankommt, kümmert er

...

Im Jahr 2005

Regie: Rüdiger Ewald

Sie treffen sich auf einem Campingplatz in Südfrankreich. Die Vorzeichen sind denkbar ungünstig: Beide sind soeben von ihren Ehepartnern verlassen worden.

Aber während für Karsten klar ist, dass der Urlaub damit mehr oder weniger beendet ist, lässt sich Anke die "schönsten Wochen des Jahres" nicht vermiesen: Kurzerhand zieht sie mit Sack und Pack zu Karsten ins Zelt, ohne dessen Zustimmung überhaupt abzuwarten.

Aber wie sollen so unterschiedliche Menschen

...

Im Jahr 2004

Regie: Rüdiger Ewald

California Suite - 3 Szenen zwischen drei sehr unterschiedlichen Ehepaaren, immer im gleichen Appartement eines Hotels in Beverly Hills. Hannah, eine Karrierefrau, kommt nach Hollywood, um ihre Tochter zurück zu holen, die bei ihrem Exmann, einem Hollywood-Autor, lebt. Doch vor der Zuneigung zwischen Vater und Tochter fallen juristische Überlegenheit, Raffinement und Witz dieser welt- und wortgewandten Frau in Nichts zusammen. In ihrer Resignation wirkt sie auf

...

Im Jahr 2003

Regie: Rüdiger Ewald

Das ungleiche Paar ist die Damenversion von Neil Simons Erfolgskomödie "Ein seltsames Paar". Die Handlung folgt weitestgehend dem bekannten, in Hollywood verfilmten Original, wobei geschlechterspezifische Abweichungen natürlich nicht ausbleiben.

Das Damenkränzchen trifft sich z.B. nicht zum wöchentlichen Poker, sondern spielt Trivial Pursuit. Und aus den beiden Engländerinnen, die Oscar und Felix besuchen, werden hier die zwei Spanier Manolo und Jesus.

Aber

...

Im Jahr 1999

Regie: Stefan Bastians

Der Frontsoldat Zapo erhält überraschend Besuch von seinen Eltern, die ihn zu einem Picknick im Felde einladen. Doch was für ihn das Schlachtfeld ist, scheint für die Eltern einfach nur "im Grünen" zu bedeuten. Surreal setzt Arrabal das Wortspiel um "Feld" in Szene: Die Eltern zelebrieren das kleinbürgerliche Familienidyll, fragen nach dem Befinden des Sohnes, ein Pasodoble wird aufgelegt, Erinnerungsfotos werden geschossen.

Plötzlich erscheint der

...

Im Jahr 1996

Vier Frauen leben in einer Pariser Wohnung unter einem Dach, was allein auf Grund dieses Sachverhaltes schon nicht unproblematisch ist. Alle vier haben ein Problem: Ihnen fehlt der passende Mann.

Die Vermieterin und ehemaliger Bühnenstar Georgette sucht einen möglichst ruhigen Mieter, die Malerin Jacqueline ein Aktmodel, die Musikerin Janine einen Klavierschüler und Berthe, das Dienstmädchen, einen Mann zum heiraten.

Wie löst man am schnellsten das Männerproblem? Natürlich mit

...

Im Jahr 1988

Regie: Eduard Smetana

Eine Farce voller thematischer Brisanz und und formaler Brillanz, eben eine Melange aus Macht, Kommerz und Fußball.

Im Jahr 1988

Regie: Stefan Bastians

3 Szenen basierend auf Tschechows berühmten Einaktern „Der Bär“ und „Der Heiratsantrag“.

Im Jahr 1982

Regie: Eduard Smetana

Diener Rudolf hat nicht viel zu lachen: Seit dreißig Jahren arbeitet er für die Schwestern Charlotte, Cäcilie und Clementine. Mit jeder von ihnen hat er heimlich zärtliche Stunden verbracht. Keine weiß von dem Abenteuer der anderen.

Für seine treuen Dienste haben ihn alle drei in ihrem Testament bedacht. Als Rudolf die vorzeitige Auszahlung seiner Erbschaft fordert, hat das unangenehme Folgen.

Im Jahr 1978

Regie: Reinhard Waschkowski

Das Blumenmädchen weiß es, und die im Milchgeschäft und beim Metzger wissen es auch: Georges, Ehemann und Vater, hat eine Geliebte und besucht sie dreimal die Woche.

Trotzdem ist er altmodisch und bürgerlich und empört, als seine Frau ihm vorschlägt seine Geliebte mit einem englischen Adligen zu teilen. Aus Kostengründen. Und so nimmt eine spritzige Komödie ihren Lauf.

Im Jahr 1976

Der junge, gut betuchte Adelsspross David hat es sich bequem eingerichtet. Er fröhnt dem Müßiggang, Organisatorisches halten Mutter und Verlobte von ihm fern. Und wozu hat man noch einen Butler.

Alles geht seinen ordentlichen Gang – bis eines Tages die freche Diebin Penelope bei ihm einsteigt und seine Welt gehörig ins Gegenteil verkehrt. Denn sie zeigt nicht mal einen Hauch von schlechtem Gewissen. Nein – sie bringt den verdutzten David sogar dazu, die Beute aus ihren Einbrüchen

...

Im Jahr 1975

Regie: Dieter Otto

Der Innenarchitekt, Bernard, charmant, Junggeselle und in Paris lebend, hat ein Arrangement getroffen, das sein Freund Robert, der aus der Provinz zu Besuch angereist kommt, bewundernd ein "Perpetuum Mobile der Liebe" nennt.

Bernard ist mit drei Damen gleichzeitig "verlobt", von denen sich natürlich jede für die einzige hält. Wie ist das möglich? Nun, alle drei "Bräute" sind Stewardessen: Wenn Judith, die Schweizerin, abends aus Stockholm kommend landet, ist

...

Im Jahr 1962

Schauplatz ist der fiktive Balkanstaat Illyrien, in dem auf Weisung Moskaus während des Zweiten Weltkriegs die Linie der kommunistischen Partei revidiert werden muss. Der idealistische bürgerliche Intellektuelle Hugo soll den Parteisekretär Hoederer ermorden, um sich vom Makel seiner bürgerlichen Herkunft reinzuwaschen.

Er wird Sekretär dieses skrupellosen Parteisekretärs, der nicht davor zurückscheut, sich die Hände schmutzig zu machen, zögert den Mord jedoch immer weiter hinaus,

...